Kostenlose Rücksendung ‒ Direkt vom Hersteller ‒ Kauf auf Rechnung
Zum Händler-Login
Banner PSA-Blog
Normen Schutzkleidung

Normen für Schutzkleidung (PSA-Normen)

Welche Normen für Schutzkleidung gibt es?

Du bist Fachkraft für Arbeitssicherheit oder Sicherheitsbeauftragter in einem Unternehmen und möchtest ein tieferes Verständnis für Schutzkleidung (PSA) und den damit in Verbindung stehenden PSA-Normen erlangen?

Dann bist du hier genau richtig! Wir, als Hersteller von PSA und Schutzkleidung, setzen uns täglich mit den aktuellen Normen und Richtlinien auseinander. Im Folgenden haben wir eine Übersicht aller PSA-Normen erstellt, die für unseren Bereich "PSA-Schutzkleidung" wichtig sind.

Falls du Fragen zu PSA-Schutzkleidung und deren Anwendungsgebiete in der Praxis hast, dann kontaktiere uns gerne hier.


Normen für PERSÖNLICHE SCHUTZAUSRÜSTUNG | PSA-SCHUTZKLEIDUNG

RELEVANTE NORMEN FÜR PERSÖNLICHE SCHUTZAUSRÜSTUNG UND PSA-SCHUTZKLEIDUNG

Im Folgenden geben wir dir einen Überblick über alle relevanten PSA-Normen und erklären die wichtigsten Begrifflichkeiten. 

Da es sich hier um verkürzte Zusammenfassungen verbindlicher Normen aus dem Arbeitsschutz handelt, hat dieser Beitrag nicht den Anspruch die in den Normen definierten Anforderungen vollständig wiederzugeben. Obwohl dieser Beitrag regelmäßig von unseren Experten überarbeitet wird, übernehmen wir keine Gewähr für die Aktualität und Richtigkeit der Informationen.


EN ISO 13688: 2013 - Schutzkleidung – Allgemeine Anforderungen


EN 343 - Wind- und Wetterschutz


EN 1149-5 - Antistatische Schutzkleidung


EN 11611 - Schutzkleidung für Schweißen und verwandte Verfahren 


EN 11612 - Schutzkleidung zum Schutz gegen Hitze und Flammen


EN 13034-6 - Schutzkleidung gegen flüssige Chemikalien - Typ 6


EN 14058 - Kleidung zum Schutz in kühler Umgebung


EN 14404 - Knieschutz für Arbeiten in knieender Haltung


EN ISO 20471 - Warnschutz-Kleidung


EN 61482-2 - Schutzkleidung gegen thermische Gefahren durch Störlichtbogen


PSA-Verordnung (EU) 2016/425

Was bedeutet Multinorm?

Im Bereich PSA-Schutzkleidung stößt man immer wieder auf den Begriff "Multinorm" bzw. "Multinorm-Schutzkleidung".  Multinormkleidung entspricht immer mehreren Normen, die sich mit dem Arbeiten unter gefährlichen oder extremen Bedingungen befassen. 

Die einzelnen Kleidungsstücke können prinzipiell nur einer Norm oder einer Mehrzahl von Normen entsprechen. So umfasst Multinorm-Warnschutzkleidung beispielsweise neun verschiedene PSA-Normen (EN 343, EN 1149-5, EN 11611, EN 11612, EN 13034-6, EN 14058, EN 14404, EN 61482-2, EN ISO 20471). 

Mehr über Multinorm
Industriearbeiter in Multinormkleidung in Industriebetrieb.
Schutzkleidung – Allgemeine Anforderungen
EN ISO 13688: 2013
Die Norm EN ISO 13688: 2013 ist eine Referenznorm, auf die in anderen Normen verwiesen wird. Sie legt allgemeine Leistungsanforderungen an Ergonomie, Unschädlichkeit, Größenbezeichnung, Alterung, Verträglichkeit und Kennzeichnung von Schutzkleidung sowie an die Informationen, die der Hersteller mit der Schutzkleidung mitliefern muss, fest. Sie wird nur in Kombination mit anderen Normen angewendet, die Anforderungen an spezifische Schutzleistungen enthalten. Sie wurde 2013 im Amtsblatt der Europäischen Kommission veröffentlicht und löst somit die vorherige Norm EN 340 ab.
Gleisarbeiter wartet Gleise.
Noch Fragen?
Hast du noch Fragen zum sicheren und normgerechten Einsatz von persönlicher Schutzausrüstung (PSA)? Dann nimm Kontakt mit unseren Experten auf.
Kontaktiere uns
Bauhof-Team in Warnschutzkleidung vor Containern