Lieferung in 2 Tagen ‒ Kostenlose Rücksendung ‒ Kauf auf Rechnung
Händlerbereich
EN 61482-2

EN 61482-2 - Schutzkleidung

Schutzkleidung gegen thermische Gefahren durch Störlichtbogen 

Die Folgen eines Störlichtbogens für die Betroffenen sind gravierend und können im Extremfall auch tödlich sein. In der Lichtsäule des Bogens liegt die Temperatur kurzzeitig bei über 9.000 Grad Celsius, sie ist also fast doppelt so hoch wie auf der Sonnenoberfläche. 

Die Stromstärke erreicht Werte von mehreren Kilo-Ampere (kA). Lebensgefährlich für einen Menschen können schon Stromschläge von unter hundert Milli-Ampere (mA) sein, wie sie aus einer haushaltsüblichen Steckdose kommen. Die große Hitze und die hohen Stromstärken werden begleitet von einer Druckwelle, die sich schnell ausdehnt und mit ihren riesigen Kräften sämtliche Anlagenteile und den Menschen wegschleudern kann. 

Und damit nicht genug der Gefahren: Die elektromagnetische Strahlung des Störlichtbogens kann zu schweren Schädigungen von Haut und Augen führen, und die toxischen Gase, die durch die Verbrennung entstehen, können beim Menschen Verätzungen und Vergiftungen hervorrufen. Daher möchten wir uns an dieser Stelle mit der für Störlcihtbogen relevanten Norm EN 61482-2 (ehemals IEC 61482-2) auseinandersetzen. 

Hier geht es direkt zur Schutzkleidung nach EN 61482-2!

Solarteurin und Solarteur montieren Photovoltaikmodule in Energiepark.

Fragen und Antworten zur EN 61482-2 (ehemals IEC 61482-2)*

Was ist die EN 61482-2?

Schutzkleidung, die den Anforderungen dieser Norm genügt, schützt Träger*innen gegen die thermische Auswirkung eines definierten elektrischen Störlichtbogens und verhindert das Weiterbrennen. 

Die Kleidung schützt Träger*innen außerdem vor Hitze. Die Hitze kann konvektiv, strahlend oder durch flüssige Metallspritzer verursacht werden sowie auch als eine Kombination dieser Formen auftreten. 

Die geprüfte Schutzkleidung ist keine elektrisch isolierende Schutzkleidung, beispielsweise gemäß EN 50286:1999 „Elektrisch isolierende Schutzkleidung für Niederspannungsarbeiten“. Der vollständige Personenschutz erfordert zudem zusätzliche geeignete Schutzausrüstungen wie Schutzhelm/Visier, Schutzhandschuhe etc.


Welche Lichtbogenschutzklassen gibt es?

Die Lichtbogenschutzklassen 1 und 2 stellen Sicherheitsanforderungen dar, die tatsächliche potenzielle Risiken durch Störlichtbögen abdecken. Der aus dem Störlichtbogen resultierende Feuerball (Flammen, Hitzestrahlung und heiße Metallspritzer) wirkt zwar nur kurz (0,5 s), kann aber sehr energiereich sein und verheerende Wirkung entfalten. Die Flammentemperatur kann dabei bis zu 9.000 °C erreichen.

Die Prüfungen werden in einem Niederspannungs-Prüfkreis durchgeführt und können wahlweise in zwei festgelegten Prüfklassen erfolgen. Hierbei wird nach dem Wert des Kurzschlussstroms unterschieden.

Lichtbogenschutzklasse oder Arc protection class 1 (APC) – 4 kA/0,5 s

Lichtbogenschutzklasse oder Arc protection class 2 (APC) – 7 kA/0,5 s


Was sind die Prüfparameter beim Box-Test?

Schutzklasse 1:

  • 0,5 Sekunden
  • Kurzschlussstrom: 4 kA (Kiloampere)
  • Elektrische Lichtbogenenergie: 158 kJ
  • Einwirkenergie: 135 kJ/m²

Schutzklasse 2:

  • 0,5 Sekunden
  • Kurzschlussstrom 7 kA (Kiloampere)
  • Elektrische Lichtbogenenergie: 318 kJ
  • Einwirkenergie: 423 kJ/m²

Wie ist die Schutzwirkung der EN 61482?

Die Auswirkungen eines Störlichtbogen-Unfalls sind vielfältig und umfassen deutlich mehr als die offensichtlichen thermischen Wirkungen. So kann bei einem Störlichtbogen auch ein elektrischer Schlag erfolgen. Die Schall- und UV-Belastung ist ebenfalls sehr hoch. Außerdem geht mit einem solchen Vorfall auch häufig eine anschließende psychische Belastung einher. Der EN 61482-2 Standard konzentriert sich auf die thermischen Gefahren.


Was sind Anwendungsbereiche der Norm EN 61482-2?

Die Norm EN 61482-2 betrifft vor allem den Bereich Arbeitssicherheit in der Elektroindustrie: Die Norm ist besonders relevant für Arbeitsumgebungen, in denen Elektriker, Elektroingenieure oder andere Fachleute in der Nähe von elektrischen Anlagen arbeiten, die das Risiko eines Lichtbogenüberschlags bergen.
Typische Branchen hierfür sind:
  • Energieversorger
  • Stadtwerke
  • Elektroinstallation
  • E-Handwerk
  • Galvanotechnik
  • Gefahrguttransporte
  • Chemieindustrie
  • Anlagenbau
  • Solaranlagen
  • Windanlagen
  • Kombi- und Netzmonteure
Was bei der Entstehung eines elektrischen Störlichtbogens passiert, wird im folgenden Video anschaulich dargestellt. Ein weiteres Video der BG ETEM zu den Auswirkungen von Störlichtbogen in der Praxis finden Sie hier.

* Da es sich hier um verkürzte Zusammenfassungen verbindlicher Normen aus dem Arbeitsschutz handelt, hat dieser Beitrag nicht den Anspruch die in den Normen definierten Anforderungen vollständig wiederzugeben. Obwohl dieser Beitrag regelmäßig von unseren Expertinnen und Experten überarbeitet wird, übernehmen wir keine Gewähr für die Aktualität und Richtigkeit der Informationen.

Was versteht man unter ATPV (Arc Thermal Performance Value)?

ATPV ist das Ergebnis eines angewendeten Prüfstandards in Kanada/USA, genannt „Arc-Man® -Test“. In diesem Prüfverfahren wird nach einem statistischen Verfahren die Einwirkenergie bestimmt, bei der eine 50 %-ige Wahrscheinlichkeit besteht, mittels eines Störlichtbogens eine Verbrennung 2. Grades zu erleiden. Die Einwirkenergie wird in cal/cm² an- gegeben. 


Die PSA-Verordnung der EU erlaubt die Auslegung von Prüfverfahren, die eine solche Verletzung tolerieren, nicht. Hier gilt der ATPV lediglich als Richtwert, um den Anwender bei der Auswahl geeigneter PSA zu unterstützen. Je höher der ATPV ist, desto höher ist auch die Schutzwirkung gegenüber einem Störlichtbogen

Box-Test nach EN 61482: Was passiert bei der Entstehung eines elektrischen Störlichtbogens?

Schutzkleidung gemäß EN 61482-2

Arbeitsjacken gemäß EN 61482-2


Hier finden Sie eine kleine Auswahl an normkonformer Schutzkleidung.

Arbeitshosen gemäß EN 61482-2


Hier finden Sie eine kleine Auswahl an normkonformer Schutzkleidung.

Latzhosen und Overalls gemäß EN 61482-2


Hier finden Sie eine kleine Auswahl an normkonformer Schutzkleidung.

BP® NEWSLETTER
Gutschein, Sales, neue Produkte und noch viel mehr
Abonniere jetzt unseren Newsletter und du erhältst einen GUTSCHEIN FÜR GRATISVERSAND. Außerdem erfährst du als Erste/r, wenn es Verkaufsaktionen, Produktneuheiten oder besondere Online-Angebote gibt.
Newsletter abonnieren

Mehr Normen

TEAMAUSSTATTUNG ERWÜNSCHT?
Du möchtest ein ganzes Team oder Unternehmen mit PSA ausstatten und brauchst Unterstützung bei der Auswahl und Zusammenstellung normkonformer Schutzkleidung? Dann nimm mit uns Kontakt auf!
KONTAKTIERE UNS