Datenschutzerklärung

Diese Website „www.bp-online.com“ (nachfolgend Website) wird betrieben von der Bierbaum-Proenen GmbH & Co. KG, Domstraße 55-73, 50668 Köln, Deutschland (nachfolgend "BP", "wir" oder "uns" genannt).

Für BP ist der Schutz personenbezogener Daten der Besucher der Website ein besonderes Anliegen. Diese Datenschutzerklärung informiert Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) auf der Website.


1 Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Bierbaum-Proenen GmbH & Co. KG, vertreten durch die BP Unternehmensverwaltungs-GmbH, diese vertreten durch den Geschäftsführer Harald Goost
im carré domstrasse
Domstraße 55-73
50668 Köln,
Tel.: +49 221/ 16 56 0
E-Mail: info@bp-online.com


2 Name und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte der Bierbaum-Proenen GmbH & Co KG ist:
Anne Wansing
Bierbaum-Proenen GmbH & Co. KG
im carré domstrasse
Domstraße 55-73
50668 Köln
E-Mail: bp-datenschutz@bierbaum-proenen.de


3 Automatische Verarbeitung von Daten beim Besuch der Website

Beschreibung der Datenverarbeitung:

Beim Aufruf der Website übermittelt Ihr Internet-Browser aus technischen Gründen automatisch Daten über den Zugriff auf die Website an unseren Webserver, die in einer Protokolldatei (so genannte Serverlogfiles) vorübergehend gespeichert werden.


Welche Informationen und Daten werden verarbeitet:

Es handelt sich dabei um Datum und Uhrzeit des Zugriffs, aufgerufene Domain (z.B. bp-online.com), aufgerufene URL und Methode (z.B. "GET /de/couponcampaigns/index/getHint/ HTTP/1.1"), HTTP Status (200), URL der verweisenden Webseite (die Seite, von der aus Sie uns besuchen), Name Ihres Internet-Service-Providers, abgerufene Datei, Menge der gesendeten Daten, Browsertyp und -version, Betriebssystem sowie Ihre IP-Adresse und Fehlermeldungen.


Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Die Daten und Informationen werden zum Zweck der Gewährleistung eines störungsfreien Betriebs sowie der Sicherheit der Website, insbesondere für den Fall unberechtigter Zu- oder Angriffe auf die Website, verarbeitet. Die Daten und Informationen werden ferner zu statistischen Zwecken ausgewertet, um unsere Website fortlaufend zu verbessern. Sie werden getrennt von anderen Daten, die Sie im Rahmen der Nutzung unserer Website eingeben (z. B. Registrierungsdaten zur Eröffnung eines Kundenkontos), vorübergehend gespeichert. Eine Zuordnung der automatisch erfassten Daten zu einer bestimmten Person und Identifizierung derselben ist uns nicht möglich.

Die Gewährleistung eines störungsfreien Betriebs sowie der Sicherheit der Website, die Ermittlung von Nutzerinteressen sowie die Analyse des Nutzerverhaltens stellen berechtigte Interessen von BP dar. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Sie haben das Recht der Datenverarbeitung jederzeit zu widersprechen. Weitere Informationen zu Ihrem Widerspruchsrecht finden Sie unter Ziffer 13.7 dieser Datenschutzerklärung.


Empfänger der Daten:

Die Daten und Informationen werden ausschließlich im Rahmen der vorgenannten Zwecke an Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA, root360 GmbH, Beethovenstraße 35, 04107 Leipzig, Amazon Web Services, Inc., 410 Terry Avenue North, Seattle WA 98109, United States, Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland übermittelt, die die Daten wie vorstehend beschrieben im Auftrag von BP verarbeiten.


Dauer der Speicherung der Daten:

Ein zentrales Kriterium für uns ist, dass wir personenbezogene Daten nur so lange speichern, wie es für die Bereitstellung unserer Dienstleistungen und Produkte unbedingt notwendig ist. Das bedeutet, dass wir personenbezogene Daten löschen, sobald der Grund für die Datenverarbeitung nicht mehr vorhanden ist. In einigen Fällen sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, bestimmte Daten auch nach Wegfall des ursprünglichen Zwecks zu speichern, zum Beispiel zu Zwecken der Buchführung.

Sollten Sie die Löschung Ihrer Daten wünschen oder die Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen, werden die Daten so rasch wie möglich und soweit keine Pflicht zur Speicherung besteht, gelöscht. Über die konkrete Dauer der jeweiligen Datenverarbeitung informieren wir Sie weiter unten, sofern wir weitere Informationen dazu haben.


4 Cookies

Beschreibung der Datenverarbeitung:

Auf unserer Website kommen Cookies zum Einsatz. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die bei einem Besuch unserer Website von unserem Webserver an den von Ihnen verwendeten Browser geschickt und von dort auf Ihrem Rechner oder mobilen Endgerät (z.B. Smartphone, Tablet) abgelegt werden. Bei Ihrem nächsten Besuch unserer Website sendet Ihr Browser den Cookie wieder an uns zurück, wodurch uns ermöglicht wird, Sie zu erkennen. Gespeichert werden beispielsweise Informationen über besuchte Seiten auf der Website, die Besuchsdauer oder einzelne Eingaben des Nutzers (z.B. Logindaten) auf einer Website während der Besuchsdauer, die bei einem Wiederbesuch ausgelesen werden.


Welche Informationen und Daten werden verarbeitet:

Welche Daten in Cookies gespeichert werden, kann leider nicht verallgemeinert werden. Wir werden Sie aber im Rahmen der folgenden Datenschutzerklärung über die verarbeiteten bzw. gespeicherten Daten pro Dienst informieren. Meist handelt es sich dabei die um IP-Adresse, URL der verweisenden Webseite (die Seite, von der aus Sie uns besuchen), Browsersprache, Betriebssystem, Alter, Geschlecht, Interessen, Produktverkäufe, Produkte im Warenkorb, betrachtete Produktinfo, Gerät, Browser und alle verwendeten Add-ons, Auflösung des Computers, Besucherquelle, heruntergeladene Dateien, durchschnittliche Besuchsdauer und besuchte Seiten im Shop.


Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Cookies sind zum einen zwingend erforderlich, um bestimmte Funktionen auf der Website anbieten zu können, wie z.B. den Warenkorb. Cookies dienen ferner zum einem der Benutzerfreundlichkeit der Website und damit Ihnen als Nutzer (z.B. Speicherung von Logindaten, um sie im Login-Formular vorausfüllen zu können) und zum anderen dazu, die statistischen Daten der Websitenutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes auf der Website analysieren zu können. Rechtsgrundlage ist §§ 13 Abs. 1 S. 2, 15 Abs. 3 TMG. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können jedoch entscheiden, Ihren Browser so einzustellen, dass er Cookies ablehnt oder Sie benachrichtigt, wenn ein Cookie gesendet wird. 

Wenn Sie feststellen möchten, welche Cookies in Ihrem Browser gespeichert wurden, wenn Sie Cookie-Einstellungen ändern oder löschen wollen, können Sie dies in Ihren Browser-Einstellungen finden:

  • Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten
  • Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari
  • Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer abgelegt habe
  • Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies
  • Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Falls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. So können Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Sie das Cookie erlauben oder nicht. Die Vorgangsweise ist je nach Browser verschieden. Am besten Sie suchen die Anleitung in Google mit dem Suchbegriff “Cookies löschen Chrome” oder “Cookies deaktivieren Chrome” im Falle eines Chrome Browsers.


Empfänger der Daten:

Siehe dazu Ziffer 5 dieser Datenschutzerklärung.


Dauer der Speicherung der Daten:

Die Speicherdauer hängt vom jeweiligen Cookie ab und wird weiter unter präzisiert. Manche Cookies werden nach weniger als einer Stunde gelöscht, andere können mehrere Jahre auf einem Computer gespeichert bleiben.

Session-Cookies werden nicht dauerhaft auf der Festplatte bzw. im Speicher Ihres Endgerätes gespeichert und mit Verlassen des Browsers wieder automatisch gelöscht.

Sie haben außerdem selbst Einfluss auf die Speicherdauer. Sie können über ihren Browser sämtliche Cookies jederzeit manuell löschen (siehe auch oben “ Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung”). Ferner werden Cookies, die auf einer Einwilligung beruhen, spätestens nach Widerruf Ihrer Einwilligung gelöscht, wobei die Rechtmäßigkeit der Speicherung bis dahin unberührt bleibt.


5 Datenerfassung durch Trackingdienste

5.1 Google Analytics

Beschreibung und Zweck der Datenverarbeitung:

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. 

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/.

Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.


Welche Informationen und Daten werden verarbeitet?

Es handelt sich dabei die um IP-Adresse, URL der verweisenden Webseite (die Seite, von der aus Sie uns besuchen), Browsersprache, Betriebssystem, Alter, Geschlecht, Interessen, Produktverkäufe, Produkte im Warenkorb, betrachtete Produktinfo, Gerät, Browser und alle verwendeten Add-ons, Auflösung des Computers, Besucherquelle, heruntergeladene Dateien, durchschnittliche Besuchsdauer und besuchte Seiten im Shop.


Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Die Datenverarbeitung dient der Analyse des Nutzerverhaltens zum Zweck der Änderung und Optimierung der Website und stellt ein berechtigtes Interesse von BP dar. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Sie haben das Recht, der Datenverarbeitung jederzeit zu widersprechen. Wir verweisen auf die obige Erläuterung, wie Sie die Speicherung der Cookies bzw. die Verarbeitung durch Google verhindern können.


Empfänger der Daten:

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Ireland Limited; Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, („Google“), sofern Sie hierzu Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erteilt haben. Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer verkürzten IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort für 26 Monate gespeichert. 

Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Zudem wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte, z. B. US-Behörden, übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist, oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Falls Sie der Verwendung von Analyse- und Tracking-Cookies zugestimmt haben und Sie dieser zu einem späteren Zeitpunkt widersprechen möchten, können Sie dies jederzeit im Cookie Banner bzw. den Cookie-Settings über unsere Website tun. Alternativ können Sie ein sog. Add-on in Ihrem Browser installieren. Hierzu können Sie dem nachfolgenden Link folgen, der Sie auf die Seite von Google führt: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de."


Dauer der Speicherung der Daten:

Die Daten werden für eine Laufzeit von 26 Monaten gespeichert.


5.2 Google Ads

Beschreibung und Zweck der Datenverarbeitung:

Wir verwenden als Online-Marketing-Maßnahme Google Ads (früher Google AdWords), um unsere Produkte und Dienstleistungen zu bewerben. So wollen wir im Internet mehr Menschen auf die hohe Qualität unserer Angebote aufmerksam machen. Im Rahmen unserer Werbe-Maßnahmen durch Google Ads verwenden wir auf unserer Website das Conversion-Tracking der Firma Google Inc. In Europa ist allerdings für alle Google-Dienste das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) verantwortlich. Mithilfe dieses kostenlosen Tracking-Tools können wir unser Werbeangebot an Ihre Interessen und Bedürfnisse besser anpassen. Im Folgenden Artikel wollen wir genauer darauf eingehen, warum wir Conversion-Tracking benutzen, welche Daten dabei gespeichert werden und wie Sie diese Datenspeicherung verhindern.

Google Ads (früher Google AdWords) ist das hauseigene Online-Werbesystem der Firma Google Inc. Wir sind von der Qualität unseres Angebots überzeugt und wollen, dass so viele Menschen wie möglich unsere Webseite kennenlernen. Im Onlinebereich bietet Google Ads dafür die beste Plattform. Natürlich wollen wir auch einen genauen Überblick über den Kosten-Nutzen-Faktor unserer Werbeaktionen gewinnen. Darum verwenden wir das Conversion-Tracking-Tool von Google Ads.

Doch was ist eine Conversion eigentlich? Eine Conversion entsteht, wenn Sie von einem rein interessierten Webseitenbesucher zu einem handelnden Besucher werden. Dies passiert immer dann, wenn Sie auf unsere Anzeige klicken und im Anschluss eine andere Aktion ausführen, wie zum Beispiel unsere Webseite besuchen. Mit dem Conversion-Tracking-Tool von Google erfassen wir, was nach einem Klick eines Users auf unsere Google Ads-Anzeige geschieht. Zum Beispiel können wir so sehen, ob Produkte gekauft werden, Dienstleistungen in Anspruch genommen werden oder ob sich User für unseren Newsletter angemeldet haben.


Informationen zum Google Ads Conversion-Tracking auf unserer Website:

Wir setzen Google Ads ein, um auch auf anderen Webseiten auf unser Angebot aufmerksam zu machen. Ziel ist es, dass unsere Werbekampagnen wirklich auch nur jene Menschen erreichen, die sich für unsere Angebote interessieren. Mit dem Conversion-Tracking Tool sehen wir welche Keywords, Anzeigen, Anzeigengruppen und Kampagnen zu den gewünschten Kundenaktionen führen. Wir sehen wie viele Kunden mit unseren Anzeigen auf einem Gerät interagieren und dann eine Conversion durchführen. Durch diese Daten können wir unseren Kosten-Nutzen-Faktor berechnen, den Erfolg einzelner Werbemaßnahmen messen und folglich unsere Online-Marketing-Maßnahmen optimieren. Wir können weiter mithilfe der gewonnenen Daten unsere Webseite für Sie interessanter gestalten und unser Werbeangebot noch individueller an Ihre Bedürfnisse anpassen.


Welche Daten werden bei Google Ads Conversion-Tracking gespeichert?

Wir haben ein Conversion-Tracking-Tag oder Code-Snippet auf unserer Webseite eingebunden, um gewisse User-Aktionen besser analysieren zu können. Wenn Sie nun eine unserer Google Ads-Anzeigen anklicken, wird auf Ihrem Computer (meist im Browser) oder Mobilgerät das Cookie „Conversion“ von einer Google-Domain gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die Informationen auf Ihrem Computer speichern.

Hier die Daten der wichtigsten Cookies für das Conversion-Tracking von Google:

  • Name: Conversion; Wert: EhMI_aySuoyv4gIVled3Ch0llweVGAEgt-mr6aXd7dYlSAGQ311830885-3; Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert jede Conversion, die Sie auf unserer Seite machen, nachdem Sie über eine Google Ad zu uns gekommen sind; Ablaufdatum: nach 3 Monaten.
  • Name: _gac; Wert: 1.1558695989.EAIaIQobChMIiOmEgYO04gIVj5AYCh2CBAPrEAA YASAAEgIYQfD_BwE; Verwendungszweck: Dies ist ein klassisches Google Analytics-Cookie und dient dem Erfassen verschiedener Handlungen auf unserer Webseite; Ablaufdatum: nach 3 Monaten.

Anmerkung: Das Cookie _gac scheint nur in Verbindung mit Google Analytics auf. Die oben angeführte Aufzählung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da Google für analytische Auswertung immer wieder auch andere Cookies verwendet.

Sobald Sie eine Aktion auf unserer Webseite abschließen, erkennt Google das Cookie und speichert Ihre Handlung als sogenannte Conversion. Solange Sie auf unserer Webseite surfen und das Cookie noch nicht abgelaufen ist, erkennen wir und Google, dass Sie über unsere Google-Ads-Anzeige zu uns gefunden haben. Das Cookie wird ausgelesen und mit den Conversion-Daten zurück an Google Ads gesendet. Es ist auch möglich, dass noch andere Cookies zur Messung von Conversions verwendet werden. Das Conversion-Tracking von Google Ads kann mithilfe von Google Analytics noch verfeinert und verbessert werden. Bei Anzeigen, die Google an verschiedenen Orten im Web anzeigt, werden unter unserer Domain möglicherweise Cookies mit dem Namen “__gads” oder “_gac” gesetzt. Seit September 2017 werden diverse Kampagneninformationen von analytics.js mit dem _gac-Cookie gespeichert. Das Cookie speichert diese Daten, sobald Sie eine unserer Seiten aufrufen, für die die automatische Tag-Kennzeichnung von Google Ads eingerichtet wurde. Im Gegensatz zu Cookies, die für Google-Domains gesetzt werden, kann Google diese Conversion-Cookies nur lesen, wenn Sie sich auf unserer Webseite befinden. Wir erheben und erhalten keine personenbezogenen Daten. Wir bekommen von Google einen Bericht mit statistischen Auswertungen. So erfahren wir beispielsweise die Gesamtanzahl der User, die unsere Anzeige angeklickt haben und wir sehen, welche Werbemaßnahmen gut ankamen.


Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

An dieser Stelle wollen wir darauf hinweisen, dass wir keinen Einfluss darauf haben, wie Google die erhobenen Daten weiterverwendet. Laut Google werden die Daten verschlüsselt und auf sicheren Servern gespeichert. In den meisten Fällen laufen Conversion-Cookies nach 30 Tagen ab und übermitteln keine personenbezogenen Daten. Die Cookies mit dem Namen „Conversion“ und „_gac“ (das in Verbindung mit Google Analytics zum Einsatz kommt) haben ein Ablaufdatum von 3 Monaten.


Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Sie haben die Möglichkeit am Conversion-Tracking von Google Ads nicht teilzunehmen. Wenn Sie das Cookie des Google Conversion-Trackings über Ihren Browser deaktivieren, blockieren Sie das Conversion-Tracking. In diesem Fall werden Sie in der Statistik des Tracking-Tools nicht berücksichtigt. Sie können die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser jederzeit verändern. Bei jedem Browser funktioniert dies etwas anders. Hier finden Sie die Anleitung, wie Sie Cookies in Ihrem Browser verwalten:

  • Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten 
  • Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari 
  • Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer abgelegt haben 
  • Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies 
  • Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies 

Falls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. So können Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Sie das Cookie erlauben oder nicht. Durch das Herunterladen und Installieren dieses Browser-Plug-ins auf https://support.google.com/ads/answer/7395996 werden ebenfalls alle „Werbecookies“ deaktiviert. Bedenken Sie, dass Sie durch das Deaktivieren dieser Cookies nicht die Werbeanzeigen verhindern, sondern nur die personalisierte Werbung.


Rechtsgrundlage

Wenn Sie eingewilligt haben, dass das Google Ads Conversion Tracking eingesetzt werden darf, ist die Rechtsgrundlage der entsprechenden Datenverarbeitung diese Einwilligung. Diese Einwilligung stellt laut Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung) die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, wie sie bei der Erfassung durch das Google Ads Conversion Tracking vorkommen kann, dar.

Von unserer Seite besteht zudem ein berechtigtes Interesse, das Google Ads Conversion Tracking zu verwenden, um unser Online-Service und unsere Marketingmaßnahmen zu optimieren. Die dafür entsprechende Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte Interessen). Wir setzen das Google Ads Conversion Tracking gleichwohl nur ein, soweit Sie eine Einwilligung erteilt haben.

Google verarbeitet Daten u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nach Meinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveau für den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken für die Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.

Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten (außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, also insbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Google von der EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und 3 DSGVO). Diese Klauseln verpflichten Google, das EU-Datenschutzniveau bei der Verarbeitung relevanter Daten auch außerhalb der EU einzuhalten. Diese Klauseln basieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden den Beschluss sowie die Klauseln u.a. hier: https://ec.europa.eu/germany/news/20210604-datentransfers-eu_de.

Wenn Sie Näheres über den Datenschutz bei Google erfahren möchten, empfehlen wir die allgemeine Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de.


5.3 Google Tag Manager

Beschreibung und Zweck der Datenverarbeitung

Für unsere Website verwenden wir den Google Tag Manager des Unternehmens Google Inc. Für den europäischen Raum ist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich. Dieser Tag Manager ist eines von vielen hilfreichen Marketing-Produkten von Google. Über den Google Tag Manager können wir Code-Abschnitte von diversen Trackingtools, die wir auf unserer Website verwenden, zentral einbauen und verwalten.

In dieser Datenschutzerklärung wollen wir Ihnen genauer erklären was der Google Tag Manager macht, warum wir ihn verwenden und in welcher Form Daten verarbeitet werden.

Der Google Tag Manager ist ein Organisationstool, mit dem wir Website-Tags zentral und über eine Benutzeroberfläche einbinden und verwalten können. Als Tags bezeichnet man kleine Code-Abschnitte, die beispielsweise Ihre Aktivitäten auf unserer Website aufzeichnen (tracken). Dafür werden JavaScript-Code-Abschnitte in den Quelltext unserer Seite eingesetzt. Die Tags stammen oft von google-internen Produkten wie Google Ads oder Google Analytics, aber auch Tags von anderen Unternehmen können über den Manager eingebunden und verwaltet werden. Solche Tags übernehmen unterschiedliche Aufgaben. Sie können Browserdaten sammeln, Marketingtools mit Daten füttern, Buttons einbinden, Cookies setzen und auch Nutzer über mehrere Websites hinweg ermitteln.


Welche Daten werden vom Google Tag Manager gespeichert?

Der Tag Manager selbst ist eine Domain, die keine Cookies setzt und keine Daten speichert. Er fungiert als bloßer „Verwalter“ der implementierten Tags. Die Daten erfassen die einzelnen Tags der unterschiedlichen Web-Analysetools. Die Daten werden im Google Tag Manager quasi zu den einzelnen Tracking-Tools durchgeschleust und nicht gespeichert.

Anders verhält es sich mit den eingebundenen Tags der verschiedenen Web-Analysetools, wie zum Beispiel Google Analytics. Je nach Analysetool werden meist mit Hilfe von Cookies verschiedene Daten über Ihr Webverhalten gesammelt, gespeichert und verarbeitet. Dafür lesen Sie bitte unsere Datenschutztexte zu den einzelnen Analyse- und Trackingtools, die wir auf unserer Website verwenden.

In den Kontoeinstellungen des Tag Managers haben wir Google erlaubt, dass Google anonymisierte Daten von uns erhält. Dabei handelt es sich aber nur um die Verwendung und Nutzung unseres Tag Managers und nicht um Ihre Daten, die über die Code-Abschnitte gespeichert werden. Wir ermöglichen Google und anderen, ausgewählte Daten in anonymisierter Form zu erhalten. Wir stimmen somit der anonymen Weitergabe unseren Website-Daten zu. Welche zusammengefassten und anonymen Daten genau weitergeleitet werden, konnten wir – trotz langer Recherche – nicht in Erfahrung bringen. Auf jeden Fall löscht Google dabei alle Infos, die unsere Website identifizieren könnten. Google fasst die Daten mit Hunderten anderen anonymen Website-Daten zusammen und erstellt, im Rahmen von Benchmarking-Maßnahmen, Usertrends. Bei Benchmarking werden eigene Ergebnisse mit jenen der Mitbewerber verglichen. Auf Basis der erhobenen Informationen können Prozesse optimiert werden.


Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Wenn Google Daten speichert, dann werden diese Daten auf den eigenen Google-Servern gespeichert. Die Server sind auf der ganzen Welt verteilt. Die meisten befinden sich in Amerika. Unter https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de können Sie genau nachlesen, wo sich die Google-Server befinden.

Wie lange die einzelnen Tracking-Tools Daten von Ihnen speichern, entnehmen Sie unseren individuellen Datenschutztexten zu den einzelnen Tools.


Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Der Google Tag Manager selbst setzt keine Cookies, sondern verwaltet Tags verschiedener Tracking-Websites. In unseren Datenschutztexten zu den einzelnen Tracking-Tools, finden Sie detaillierte Informationen wie Sie Ihre Daten löschen bzw. verwalten können.

Bitte beachten Sie, dass bei der Verwendung dieses Tools Daten von Ihnen auch außerhalb der EU gespeichert und verarbeitet werden können. Einige Drittstaaten (darunter auch die USA) sicherweisen kein angemessenes Datenschutzniveau nach derzeitigem europäischen Datenschutzrecht auf. Daten an unsichere Drittstaaten dürfen also nicht einfach übertragen, dort gespeichert und verarbeitet werden, sofern es keine passenden Garantien (wie etwa EU-Standardvertragsklauseln) zwischen uns und dem außereuropäischen Dienstleister gibt.


Rechtsgrundlage

Der Einsatz des Google Tag Managers setzt Ihre Einwilligung voraus, welche wir mit unserem Cookie Popup eingeholt haben. Diese Einwilligung stellt laut Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung) die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, wie sie bei der Erfassung durch Web-Analytics Tools vorkommen kann, dar.

Zusätzlich zur Einwilligung besteht von unserer Seite ein berechtigtes Interesse daran, dass Verhalten der Websitebesucher zu analysieren und so unser Angebot technisch und wirtschaftlich zu verbessern. Die Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte Interessen). Wir setzen den Google Tag Manager gleichwohl nur ein, soweit Sie eine Einwilligung erteilt haben.

Google verarbeitet Daten u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nach Meinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Datenschutzniveau für den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken für die Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.

Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten (außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, also insbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Google von der EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und 3 DSGVO). Diese Klauseln verpflichten Google, das EU-Datenschutzniveau bei der Verarbeitung relevanter Daten auch außerhalb der EU einzuhalten. Diese Klauseln basieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden den Beschluss sowie die Klauseln u.a. hier: https://ec.europa.eu/germany/news/20210604-datentransfers-eu_de.

Wenn Sie mehr über den Google Tag Manager erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen die FAQs unter https://www.google.com/intl/de/tagmanager/faq.html.


 5.4 Facebook

Diese Website nutzt das Facebook Marketing Pixel der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA. Beim Facebook-Pixel handelt es sich um einen JavaScript-Code-Ausschnitt, der es uns ermöglicht, die Aktivitäten der Besucher unserer Website zu analysieren. Das Analysetool funktioniert durch Laden einer kleinen Sammlung an Funktionen, die ausgelöst werden, sobald ein Seitenbesucher eine Handlung (ein sogenanntes Event) ausführt. Solche Handlungen wären beispielsweise das Hinzufügen eines Artikels in den Einkaufswagen oder der Abschluss eines Kaufs. Wir verwenden das Facebook Pixel zum Messen der Effektivität unserer Anzeigen, zum Festlegen von benutzerdefinierten Zielgruppen für das Targeting für Werbeanzeigen, für die Ausführung dynamischer, zielgruppenbezogener Werbeanzeigen-Kampagnen sowie zur Analyse der Effektivität der Conversions. Das bedeutet, dass wir Ihnen als Nutzer unserer Website durch das Facebook Pixel im Rahmen Ihres Besuchs des sozialen Netzwerkes Facebook oder anderer Websites, welche das Tool ebenfalls nutzen, Werbung („Facebook-Ads“) anzeigen können, die für Sie von Interesse ist. Über das Facebook Pixel verarbeiten wir Informationen über die Aktivitäten der Websitebesucher außerhalb von Facebook. Dabei handelt es sich u. a. um Informationen über das Gerät des Websitebesuchers, die besuchten Webseiten, getätigte Käufe, Werbeanzeigen, welche der Websitenutzer siehst, sowie Informationen darüber, wie der Besucher unsere Website nutzt. Dies geschieht unabhängig davon, ob der Besucher unserer Website ein Facebook-Konto hat oder bei Facebook eingeloggt ist.

Sie können die Facebook Marketing Funktion als eingeloggter Facebook-Nutzer unter https://www.facebook.com/settings/?tab=ads# deaktivieren. Informationen darüber wie Sie generell interessenbasierte Online-Werbung aus Facebook und anderen an der European Interactive Digital Advertising Alliance teilnehmenden Unternehmen deaktivieren können, finden Sie unter: https://de-de.facebook.com/ads/settings.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Facebook finden Sie unter https://www.facebook.com/about/privacy.


5.5 Retargeting

Um Ihnen für Sie relevante Produkte, die Sie auch tatsächlich interessieren, auch auf anderen Websites individuell empfehlen zu können, verwendet diese Website Retargeting-Technologien von Google Analytics (Ziffer 5.1), belboon (Ziffer 5.3), adform (Ziffer 5.4) und Facebook Pixel (Ziffer 5.6). Somit werden Sie gezielt mit unserer Werbung auch auf anderen Webseiten angesprochen, wenn Sie sich bereits zuvor für unser Angebot interessiert haben. Unser Anliegen ist es, unsere Werbung für Sie ansprechend und relevant zu gestalten. Die Einblendung der Werbemittel erfolgt beim Retargeting auf der Basis einer Cookie-basierten Analyse des vorherigen Nutzerverhaltens. Zu Cookies vgl. oben Ziffer 4. Dieser Auswertung Ihres Nutzerverhaltens können Sie jederzeit widersprechen. Wie dies funktioniert, können Sie in Ziffer 5 nachlesen.


6 Einbindung des Trusted Shops Trustbadge

Beschreibung und Zweck der Datenverarbeitung:

Zur Anzeige unseres Trusted Shops Gütesiegels und der gegebenenfalls gesammelten Bewertungen sowie zum Angebot der Trusted Shops Produkte für Käufer nach einer Bestellung ist auf dieser Webseite das Trusted Shops Trustbadge eingebunden.


Welche Informationen und Daten werden verarbeitet?

Bei dem Aufruf des Trustbadge speichert der Webserver automatisch ein sogenanntes Server-Logfile, das auch Ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge und den anfragenden Provider (Zugriffsdaten) enthält und den Abruf dokumentiert. Die IP-Adresse wird unmittelbar nach der Erhebung anonymisiert, sodass die gespeicherten Daten Ihrer Person nicht zugeordnet werden können. Die anonymisierten Daten werden insbesondere für statistische Zwecke und zur Fehleranalyse genutzt.

Nach Bestellabschluss wird Ihre per kryptologischer Einwegfunktion gehashte E-Mail-Adresse an die Trusted Shops GmbH übermittelt. Dies dient der Überprüfung, ob Sie bereits für Dienste bei der Trusted Shops GmbH registriert sind und ist daher für die Erfüllung unserer und Trusted Shops‘ überwiegender berechtigter Interessen an der Erbringung des jeweils an die konkrete Bestellung gekoppelten Käuferschutzes und der transaktionellen Bewertungsleistungen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich. Ist dies der Fall, so erfolgt die weitere Verarbeitung gemäß der zwischen Ihnen und Trusted Shops getroffenen vertraglichen Vereinbarung. Sofern Sie noch nicht für die Services registriert sind, erhalten Sie im Anschluss die Möglichkeit, dies erstmalig zu tun. Die weitere Verarbeitung nach erfolgter Registrierung richtet sich ebenfalls nach der vertraglichen Vereinbarung mit der Trusted Shops GmbH. Sofern Sie sich nicht registrieren, werden alle übermittelten Daten automatisch durch die Trusted Shops GmbH gelöscht und ein Personenbezug ist dann nicht mehr möglich.

Bei dem Aufruf des Trustbadge speichert der Webserver automatisch ein sogenanntes Server Logfile, das z. B. Ihre IP Adresse, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge und den anfragenden Provider (Zugriffsdaten) enthält und den Abruf dokumentiert. Diese Zugriffsdaten werden nicht ausgewertet


Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Die Datenverarbeitung dient der optimalen Vermarktung unseres Angebots und stellt ein berechtigtes Interesse von BP dar. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Sie haben das Recht, der Datenverarbeitung jederzeit gegenüber uns oder der Trusted Shops GmbH, Subbelrather Str. 15C, 50823 Köln zu widersprechen. Weitere Informationen zu Ihrem Widerspruchsrecht finden Sie unter Ziffer 13.7 dieser Datenschutzerklärung.


Empfänger der Daten:

Das Trustbadge und die damit beworbenen Dienste sind ein Angebot der Trusted Shops GmbH, Subbelrather Str. 15C, 50823 Köln, an die die Daten übermittelt werden. Weitere personenbezogene Daten werden lediglich an Trusted Shops übertragen, soweit Sie hierzu eingewilligt haben, sich nach Abschluss einer Bestellung für die Nutzung von Trusted Shops Produkten entscheiden oder sich bereits für die Nutzung registriert haben. In diesem Fall gilt die zwischen Ihnen und Trusted Shops getroffene vertragliche Vereinbarung.


Dauer der Speicherung der Daten:

Die Daten werden spätestens sieben Tagen nach Ende Ihres Seitenbesuchs automatisch überschrieben.

 7 Newsletter und E-Mail-Produktempfehlung

Beschreibung und Zweck der Datenverarbeitung:

Wir versenden regelmäßig E-Mail-Newsletter und E-Mail-Produktempfehlungen, für die Sie sich in unserem Online-Shop mit Ihrer E-Mail-Adresse registrieren können. Wir analysieren zudem Ihr Nutzungs- und Leseverhalten in Bezug auf erhaltene E-Mails.


Welche Daten werden verarbeitet?

Es handelt sich dabei um Name, Firma und E-Mail-Adresse, ferner um Informationen darüber, wann Sie den Newsletter geöffnet und welche Links Sie im Newsletter angeklickt und welche Bilder Sie darin aufgerufen haben, verwendete E-Mail-Clients sowie bei Shopkunden zudem der Zeitpunkt der letzten Bestellung und der durchschnittliche Bestellwert der Kunden.


Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten zum Zweck der Zusendung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO und § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG.

Bei der Bestellung unseres Newsletters fragen wir Ihre Einwilligung gesondert ab und verifizieren diese durch das sog. Double-Opt-In-Verfahren. Dazu wird Ihnen nach Bestellung des Newsletters eine sog. Check-Mail an Ihre E-Mail-Adresse gesendet, die einen Bestätigungslink enthält, den Sie zur endgültigen Bestellung des Newsletters anklicken müssen. Ohne diese Bestätigung erhalten Sie den Newsletter nicht.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch Abmeldung über den in jedem Newsletter angegebenen Link oder durch Mitteilung an uns widerrufen. Die bisherige Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zu dem Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt von einem Widerruf unberührt.

Wenn wir Ihre E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit dem Verkauf einer Ware oder Dienstleistung erhalten und Sie dem nicht widersprochen haben, behalten wir uns vor, Ihnen auch ohne Einwilligung regelmäßig Angebote zu ähnlichen Produkten, wie den bereits gekauften, aus unserem Sortiment per E-Mail zuzusenden. Hieran besteht ein berechtigtes Interesse. Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO und § 7 Abs. 3 UWG.

Sie können dieser Datenverarbeitung jederzeit durch eine Nachricht an uns oder über einen dafür vorgesehenen Link in der Werbemail widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

Die Datenverarbeitung zum Zweck der Analyse Ihres Nutzungs- und Leseverhaltens in Bezug auf den Newsletter sowie Ihres Kaufverhaltens stellt ein berechtigtes Interesse von BP dar. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Sie haben das Recht, der Datenverarbeitung jederzeit zu widersprechen. Weitere Informationen zu Ihrem Widerspruchsrecht finden Sie unter Ziffer 13.7 dieser Datenschutzerklärung.


Empfänger der Daten:

Die Daten werden ausschließlich im Rahmen der vorgenannten Zwecke an die Inxmail GmbH, Wentzingerstr. 17, D-79106 Freiburg übermittelt, die die Daten wie vorstehend beschrieben im Auftrag von BP verarbeitet/n.


Dauer der Speicherung der Daten:

Die Daten bleiben für die Dauer Ihres Abonnements des Newsletters gespeichert. Bestellen Sie den Newsletter ab oder widersprechen Sie der Datenverarbeitung zu diesem Zweck, bleiben Ihre Daten nur noch zu dem Zweck der Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten während der Dauer ihrer Geltung gespeichert.


8 Datenverarbeitung bei Kontaktaufnahme

Beschreibung und Zweck der Datenverarbeitung:

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (zum Beispiel per Telefon, E-Mail oder Kontaktformular) werden Ihre Angaben zwecks Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Ihres sonstigen Anliegens sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, verarbeitet.


Welche Informationen und Daten werden verarbeitet?

Vor- und Nachname, Firma*, Postadresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, E-Mail-Kommunikation, evtl. Kundennummer, Inhalt der Anfrage oder des Anliegens.

*Bei Daten betreffend juristische Personen handelt es sich ggf. nicht um personenbezogene Daten im Sinne der DSGVO, so dass die DSGVO und andere Datenschutzgesetze in diesem Fall nicht gelten, vgl. Erwägungsgrund 14 der DSGVO


Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Die Datenverarbeitung stellt ein berechtigtes Interesse von BP dar. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, der Datenverarbeitung jederzeit zu widersprechen. Weitere Informationen zu Ihrem Widerspruchsrecht finden Sie unter Ziffer 13.7 dieser Datenschutzerklärung.


Dauer der Speicherung der Daten:

Die Daten bleiben nach endgültiger Erledigung Ihrer Anfrage oder Ihres Anliegens für die Dauer der handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten gespeichert.


9 Datenverarbeitung bei Katalogbestellung

Beschreibung und Zweck der Datenverarbeitung:

Sie haben auf unserer Webseite die Möglichkeit, kostenlos Kataloge, Broschüren und weitere Informationen anzufordern. Dazu werden Ihre Daten und Angaben zwecks Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeitet.


Welche Informationen und Daten werden verarbeitet?

Vor- und Nachname, Postadresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, E-Mail-Kommunikation, ggf. Ihr Kommentar zur Anfrage, sowie die Angabe, welchen Katalog, welche Broschüre und/oder welche weitere Information sie erhalten möchten.


Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Die Datenverarbeitung erfolgt mit Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO), die Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können; die bisherige Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zu dem Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt von einem Widerruf unberührt. Sie stellt auch ein berechtigtes Interesse von BP dar. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Sie haben das Recht, der Datenverarbeitung jederzeit zu widersprechen. Weitere Informationen zu Ihrem Widerspruchsrecht finden Sie unter Ziffer 13.7 dieser Datenschutzerklärung.

Die Datenverarbeitung ist im Übrigen zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen zwischen Ihnen und BP erforderlich. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.


Dauer der Speicherung der Daten:

Die Daten bleiben nach endgültiger Erledigung Ihrer Anfrage für die Dauer der handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten gespeichert.


10 Datenverarbeitung bei Bestellungen

Beschreibung und Zweck der Datenverarbeitung:

Zur Durchführung und Abwicklung Ihrer Bestellungen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten. Sie haben die Möglichkeit, als Gast einzukaufen oder ein passwortgeschütztes Kundenkonto zu eröffnen. Hier können Sie Daten über Ihre Bestellungen einsehen, ihre Adressdaten, Bankverbindung etc. verwalten. Sie verpflichten sich, die persönlichen Zugangsdaten vertraulich zu behandeln und keinem unbefugten Dritten zugänglich zu machen.


Welche Daten werden verarbeitet?

Firma*, Anrede, Vorname(n), Nachname, bestellte Artikel, Lieferadresse, Rechnungsadresse, Zahlungsart, Versandart, Information ob Bestellung für Kapitalgesellschaft; Privatperson; Praxen, Kleingewerbe, Einzelunternehmen, Freiberufler und/oder Selbstständige, Branche, Geburtstag, E-Mail-Adresse sowie Passwort

*Bei Daten betreffend juristische Personen handelt es sich ggf. nicht um personenbezogene Daten im Sinne der DSGVO, so dass die DSGVO und andere Datenschutzgesetze in diesem Fall nicht gelten, vgl. Erwägungsgrund 14 der DSGVO.


Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Die Datenverarbeitung ist zum Zweck der Begründung und nachfolgenden Erfüllung des Vertrages zwischen Ihnen und BP über den Kauf und die Zusendung von Waren erforderlich. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.


Empfänger der Daten:

BP gibt diese Daten zum Zwecke der Vertragserfüllung an Paketdienstleister, Zustellunternehmen, Kredit- und Kreditkarteninstitute oder andere – im Rahmen des Bezahlvorgangs von Ihnen ausgewählte – Zahlungsdienste (PayPal, Sofortüberweisung) weiter.


Dauer der Speicherung der Daten:

Die Daten bleiben für die Dauer Ihrer Registrierung als Nutzer sowie im Übrigen für die Dauer der handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten gespeichert.


11 Bonitätsprüfung / Meldung an Auskunfteien

Beschreibung der Datenverarbeitung:

Um Ihnen die Zahlungsart Kauf auf Rechnung anbieten zu können, führen wir vor der Anzeige der Ihnen angebotenen Zahlungsarten eine sogenannte Bonitätsprüfung durch. Dazu werden auch Informationen zu Ihrem bisherigen Zahlungsverhalten und Bonitätsinformationen auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren eingeholt. Nach Eingabe Ihrer Kontakt- und Rechnungsdaten wird Ihre Einwilligung zur Abfrage einer Bonitätsprüfung in Form einer von Ihnen zu bestätigenden Checkbox eingeholt.

Leisten Sie eine Zahlung an uns trotz Fälligkeit nicht, übermittelt BP ihre Daten über die nicht vertragsgemäße Abwicklung (Höhe unserer offenen Forderung(en), dazugehörigen Ware(n) sowie Ihren Namen und Ihre Adressdaten unter den Voraussetzungen des § 31 Abs. 2 BDSG (z.B. wenn die Zahlungspflicht durch ein Gerichtsurteil festgestellt wurde oder Sie die Forderung anerkannt haben) an unzer, Inkassodienstleister, und Partner (UNIVERSUM Inkasso GmbH, UNIVERSUM Payment Solution GmbH).


Welche Informationen und Daten werden verarbeitet?

Ihr Name, Ihr Geburtsdatum und Ihre Anschrift, ferner Informationen über die Forderungshöhe, die von Ihnen gekauften Waren und die Fälligkeit der Forderung sowie Informationen zu Ihrem bisherigen Zahlungsverhalten und Bonitätsinformationen auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren unter Verwendung von Anschriftendaten.


Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Zweck der Datenverarbeitung ist es sicherzustellen, dass Sie über die notwendige Bonität verfügen, um Ihre schuldrechtlichen Verpflichtungen gegenüber BP im Falle einer Vorleistung von BP zu erfüllen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) und Art. 22 Abs. 2 lit. c) DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Mitteilung an uns widerrufen. Die bisherige Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zu dem Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt von einem Widerruf unberührt.

Die Datenübermittlung im Falle Ihrer Nichtzahlung trotz Fälligkeit bei Vorliegen der Voraussetzungen des § 31 Abs. 2 BDSG stellt ein berechtigtes Interesse der BP dar. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, der Datenverarbeitung jederzeit zu widersprechen. Weitere Informationen zu Ihrem Widerspruchsrecht finden Sie unter Ziffer 10.7 dieser Datenschutzerklärung.


Empfänger der Daten:

BP übermittelt die Daten an und holt Informationen zu Ihrem bisherigen Zahlungsverhalten und Bonitätsinformationen auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren unter Verwendung von Anschriftendaten zur Bewertung der Bonität ein. Im Einzelnen kann es sich dabei um folgende – beispielhaft, aber nicht abschließend – genannte Dienstleister handeln: Schufa Holding AG, CRIF Bürgel GmbH, Unzer GmbH, Universum Business GmbH, Bisnode D & B Austria GmbH.


Dauer der Speicherung der Daten:

Die Daten bleiben für die Dauer Ihrer Registrierung als Nutzer sowie im Übrigen für die Dauer der handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten gespeichert.


12 Datenverarbeitung bei Online-Bewerbungen

Beschreibung und Zweck der Datenverarbeitung:

Unser Online-Angebot umfasst eine Übersicht über offene Stellen in unserem Unternehmen und die Möglichkeit, sich per E-Mail auf freie Stellen oder auch initiativ bei uns zu bewerben.


Welche Informationen und Daten werden verarbeitet?

Zur Beurteilung Ihrer Bewerbung benötigen wir Angaben zu Ihrer Person (Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) und Ihrem beruflichen Werdegang sowie weitere Unterlagen wie Fotos und Zeugnisse. Ihre Daten und Dokumente werden ausschließlich zur Bearbeitung und Beurteilung Ihrer Bewerbung verarbeitet.


Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Die Datenverarbeitung ist zur Durchführung einer vorvertraglichen Maßnahme zwischen Ihnen und BP erforderlich. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.


Dauer der Speicherung der Daten:

Wenn wir Ihnen auf Ihre Bewerbung keine Zusage erteilen können, bleiben Ihre Daten und Dokumente nach Zusendung des Ablehnungsschreibens nur noch zu Zwecken der Erfüllung handels- und/oder steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten gespeichert und werden anschließend gelöscht.


13 Ihre Rechte

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber BP zu:


13.1 Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)

Sie können von BP eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Ist dies der Fall, können Sie von uns Auskunft über diese personenbezogenen Daten sowie weitere, in Art. 15 DSGVO aufgeführte Informationen verlangen.


13.2 Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Sie haben ein Recht auf unverzügliche Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber BP, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Die Vervollständigung können Sie auch mittels einer ergänzenden Erklärung verlangen.


13.3 Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)

Sie können von BP verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 Abs. 1 DSGVO aufgeführten Gründe zutrifft.

Hat BP die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

Das Recht auf Löschung besteht nicht unter den in Art. 17 Abs. 3 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen.


13.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Unter den in Art. 18 Abs. 1 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.


13.5 Recht auf Unterrichtung (Art. 19 DSGVO)

Hat BP Sie betreffende personenbezogene Daten berichtigt, gelöscht oder deren Verarbeitung eingeschränkt, teilen wir allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung, Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mit, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Auf Anfrage unterrichten wir Sie über diese Empfänger.


13.6 Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Sie haben unter den in Art. 20 Abs. 1 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie BP bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln. Sie können auch verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von BP einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.


13.7 Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

BP verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.


13.8 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.


13.9 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.